Archiv für den Monat: Dezember 2015

Schmausepost vom 18. Dezember

Liebe Lese­rin­nen, Liebe Leser,
mit die­sem News­let­ter ver­ab­schie­det sich die Schmau­s­epost in die Weih­nachts­pause. Lasst euch Plätz­chen, Glüh­wein und Co. schme­cken, bevor wir uns im neuen Jahr wie­der­le­sen.
Ich wün­sche euch ein fro­hes Fest und einen guten Rutsch!

 

Schman­kerl der Woche

Ach, wie prak­tisch! Das ist der erste Gedanke, den viele Deut­sche mit Lie­fer­por­ta­len wie Lie­fer­held, Foo­dora und Co. ver­bin­den. Doch hin­ter der glit­zernde Fas­sade lau­ern Abgründe, wie Peer Scha­der bei den Kraut­re­por­tern zeigt. Dem­nach müs­sen Restau­rants hohe Pro­vi­sio­nen zah­len, um gelis­tet zu wer­den — was wie­derum zu Las­ten der Essens-Qualität gehen kann.
Kraut­re­por­ter

 

Zahl der Woche

10 bizarre Deli­ka­tes­sen aus aller Welt stellt Tina im Neatorama-Blog vor. Mit dabei sind unter ande­rem Kra­ken, Vogel­nes­ter und Maden­käse.
Ama­pur

 

Aus den Medien

Das Frücht­chen: Noch vor weni­gen Jah­ren war die Kaki ein Exot im Super­markt — inzwi­schen gehört sie zum Standard-Repertoire jedes Dis­coun­ters. Wieso? Weil spa­ni­sche Obst­bau­ern sich damit mehr Gewinn ver­spre­chen als mit Oran­gen. Und weil Wis­sen­schaft­ler kräf­tig an der Frucht her­um­ge­dok­tert haben.
Welt

Der Blind­tes­ter: Grüne Smoot­hies sind zur­zeit in aller Munde. Doch wie schmeckt der Obst-Gemüse-Mix, wenn man die schi­cke Ver­pa­ckung weg­lässt? Spiegel-Online hat zur Blind­ver­kos­tung gebe­ten.
Spiegel-Online

Der Vor­kauer: Mar­tin Tan­ger­mann betreibt den drit­ter­folg­reichs­ten Youtube-Channel einer Ein­zel­per­son in Deutsch­land — mit Essen. Der 30-Jährige zer­schnei­det und pro­biert alle Arten von Lebens­mit­tel — vom Fast-Food-Burger bis zum Über­ra­schungsei. Seine Videos wur­den bis­lang rund 800 Mil­lio­nen Mal ange­se­hen.
Grün­der­szene (Porträt)

Der Fak­ten­che­cker: Die Nach­frage nach vege­ta­ri­schen Fleisch– und Wurs­ter­satz­pro­duk­ten steigt rasant. Aber ist die­ses Vfleisch wirk­lich gesün­der? Und umwelt­freund­li­cher? Enorm-Autor Tobias Pas­toors wagt sich an den Fak­ten­check.
Spiegel-Online

 

Aus den Blogs

Trend­set­ter: Zehn Restau­rants, die 2015 beson­dere Akzente gesetzt haben, stellt das Fizzz-Magazin vor. Mit dabei sind unter ande­rem ein BBQ-Laden in Frank­furt, eine Piz­ze­ria in Köln und das unver­meid­li­che „The Table“ in Ham­burg.
Fizzz

Schnit­zel­wirt: Fleisch-Experte Wer­ner ver­rät bei „Wer­ner kocht wild“ Tipps und Tricks für das per­fekte Wie­ner Schnit­zel. Dazu gibt’s in sei­nem unter­halt­sa­men Text ein wenig Schnit­zel­his­to­rie und Leh­ren aus „Per Anhal­ter durch die Gala­xis“.
Wer­ner kocht wild

Bes­ten­lis­ten: Zum Ende des Jah­res bli­cken gleich meh­rere Essens­ex­per­ten zurück — und in ihr Kochbuchregal:

  • 95 Pro­zent aller Lite­ra­tur ist über­flüs­sig“, fin­det NZZ-Mann Wolf­gang Fass­ben­der. Wel­che Bücher in die­sem Jahr nicht dazu gezählt haben, ver­rät er in sei­nem Blog „Nach­ge­würzt.“ (NZZ)
  • Standard-Blogger Tobias wie­derum glaubt: „2015 war ein ziem­lich gutes Koch­buch­jahr“ — nicht nur wegen des „viel­leicht nütz­lichs­ten Koch­buchs aller Zei­ten“. (Stan­dard)
  • Und Ste­van Paul hat gleich eine ganze Top Ten von Koch­bü­cher erko­ren, die er sei­nen Lesern bei Nut­ri­cu­li­nary ans Herz legt. (Nut­ri­cu­li­nary)

 

Rezepte der Woche

Peposo Not­turno bedeu­tet über­setzt so viel wie „nächt­li­che Pfeff­rig­keit“, erzählt Uwe von High Foo­da­lity. Er lie­fert für die­ses ita­lie­ni­sche Schmor­ge­richt ein denk­bar ein­fa­ches Rezept mit weni­gen Zuta­ten: ein gutes Stück Rind, viel Knob­lauch, noch mehr Pfef­fer und ein Rot­wein, in dem das Fleisch min­des­tens zwölf Stun­den schmo­ren soll.
High Foo­da­lity

Leb­ku­chen­souf­flé auf Scho­ko­la­den­soße (vege­ta­risch): Noch auf der Suche nach einem Des­sert fürs Weih­nachts­menü? Wie wär’s mit einem Leb­ku­chen­souf­flé auf Scho­ko­soße, das Peter bei „Aus mei­nem Koch­topf“ vor­stellt?
Aus mei­nem Kochtopf

 

Meist­ge­klickte Links der Vorwoche

1. Der finale Koch­buch­rück­blick 2015 (Coco­nut & Vanilla)

2. Weih­nach­ten bei Sie­becks (Zeit-Magazin)

3. Mana­ger steigt aus und wird Baguette-Bäcker (Wat­son)

 

Nach­schlag

Punsch vs. Pansch: Auch wenn der Win­ter noch so mild ist: Die Deut­schen schüt­ten tap­fer Glüh­wein in sich hin­ein — rund 50 Mil­lio­nen Liter pro Sai­son. Nun will die EU fest­le­gen, wie viel Alko­hol im Glüh­wein sein muss. Jedoch sei das noch das geringste Pro­blem des Gesöffs, schreibt Franz Kot­te­der in der Süd­deut­schen.
Süd­deut­sche

Fol­gen Sie der Schmau­s­epost auf Twitter!

Jeden Frei­tag­nach­mit­tag ver­sorgt Sie die Schmau­s­epost mit Nach­rich­ten rund ums Thema Essen. Den aktu­el­len und frü­here News­let­ter fin­den Sie auch auf der Web­seite Schmausepost.de. Fra­gen, Anre­gun­gen, Kri­tik und Lob rich­ten Sie bitte an info(ät)schmausepost.de.

 

Schmausepost vom 11. Dezember

Schman­kerl der Woche

Chez Sie­becks: Wer sich die­ses Jahr an ein ambi­tio­nier­tes Weih­nachts­menü wagen will, der fin­det Inspi­ra­tion im Hause Sie­beck. Wobei Gastro-Papst Wolf­ram S. im zar­ten Alter von 87 Jah­ren nicht mehr selbst Hand anlegt, son­dern seine Frau und Zeit-Reporter Wolf­gang Lech­ner an den Herd lässt. Letz­te­rer erzählt von einem „Fest­tags­menü mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund“ — inklu­sive Rezep­ten.
Zeit-Magazin

 

Zahl der Woche

44 Pro­zent der Deut­schen essen an Hei­lig­abend Würst­chen mit Kar­tof­fel­sa­lat — nach wie vor das belieb­teste Weih­nacht­ge­richt. Auf den Plät­zen fol­gen Ente oder Gans (34%) sowie Raclette (18%). Ein vege­ta­ri­sches Gericht kommt dage­gen nur bei sie­ben Pro­zent der Befrag­ten auf den Tisch.
HAZ

 

Anzeige

Olio Costa: Bestel­len Sie ita­lie­ni­sches Oli­venöl von klei­nen Pro­du­zen­ten aus Sizi­lien, Umbrien, der Tos­kana und Ligu­rien bequem online. Wir ver­schi­cken ab einem Bestell­wert von 60€ ver­sand­kos­ten­frei mit Her­mes.
Olio Costa

 

Aus den Medien

Rei­ner Mythos: Wie kein ande­res Getränk gilt Wein als pur und unver­fälscht. Dabei sei oft­mals das Gegen­teil der Fall, schreibt Sebas­tian Bordthäu­ser im Effilee-Magazin. In sei­nen Augen ist Wein alles andere als ein Natur­pro­dukt. Das Pro­blem: „Der Kata­log der zuge­las­sen Zusätze ist lang. Und kei­ner hat so rich­tig Lust zu reden„
Effi­lee

Dünn im Geschäft: Bur­ger und Bur­ri­tos waren ges­tern: Zumin­dest in Mün­chen set­zen etli­che Streetfood-Startups inzwi­schen auf Crê­pes. Die fran­zö­si­schen Pfann­ku­chen wer­den dabei mit nahezu jeder erdenk­li­chen Fül­lung ver­kauft — von Mar­shmal­lows bis Steak.
Süd­deut­sche

Da ist der Wurm drin: Essen wir in 20 Jah­ren Mehl­wurm­paste aus dem 3D-Drucker? Das zumin­dest glaubt Caro­lin Schulze, deren Kon­zept für einen Fal­schen Hasen aus Mehl­wür­mern beim Bun­des­preis ecode­sign aus­ge­zeich­net wurde. Das Technik-Magazin Wired stellt ihre Idee vor.
Wired

Baguette-Bastler: Einst war er Kun­den­be­ra­ter in der Finanz­bran­che, jetzt tüf­telt der Schwei­zer Seri Wada am per­fek­ten Baguette. Mitt­ler­weile haben sich er und seine Mikro­bä­cke­rei in Zürich einen Namen gemacht. Im Watson-Interview erklärt der 43-Jährige, warum ihm das Brot der gro­ßen Bäcke­reien nicht schmeckt.
Wat­son

 

Aus den Blogs

Krumme Tour: Die Banane, wie wir sie aus dem Super­markt ken­nen, ist bedroht, schreibt Wolf­gang Fass­ben­der. Und fügt in Wowereit’schem Duk­tus hinzu: „Gut so.“ Ein Pilz macht der welt­weit domi­nie­ren­den Bana­nen­sorte zu schaf­fen, was wie­derum dazu füh­ren könnte, dass hier­zu­lande end­lich mehr Viel­falt Ein­zug erhalte, hofft Fass­ben­der.
Nach­ge­würzt

Weih­nachts­häpp­chen: Inmit­ten von Zimt­ster­nen, Vanil­le­kip­ferln und Spitz­bu­ben gerät eine Frage fast zur Neben­sa­che: Warum backen wir zur Weih­nachts­zeit eigent­lich Plätz­chen? Eine zuver­läs­sige Ant­wort kann auch der Blog „Wir essen gesund“ nicht lie­fern — dafür aber eine Reihe von Erklä­rungs­an­sät­zen.
Wir essen gesund

Hui und Pfui: Lena von „Coco­nut & Vanilla“ blickt zurück aufs Jahr 2015 — und in ihr Koch­buch­re­gal. Aller­dings fin­det sie: „Das Koch­buch­jahr 2015 war kein glor­rei­ches.“ Ent­spre­chend fin­den sich in ihrem Rück­blick nicht nur Lobes­hym­nen, son­dern auch Rein­fälle.
Coco­nut & Vanilla

Flei­sches­lust: „Ich kam mir an die­sem Tag vor, als würde ich mich gerade in einer Art Live Ver­sion von Moder­nist Cui­sine im Kapi­tel Fleisch befin­den.“ So beschreibt Jens von „gekle­ckert“ seine Ein­drü­cke beim „Fleisch Sym­po­sium“. Sein infor­ma­ti­ver Bericht dreht sich um die The­men Ras­sen, Rei­fung und Zube­rei­tung.
gekle­ckert

      

Rezepte der Woche

Dhansak: Pas­cal ser­viert bei „On Wings of Saf­fron“ ein „exo­ti­sches All-in-one-Rezept, das dazu noch schmack­haft und voll­wer­tig sowie pro­blem­los zuzu­be­rei­ten ist“. Die Rede ist von Dhansak, dem per­si­schen Curry, das aus Fleisch (Lamm, Schaf oder Huhn), Lin­sen und gekoch­tem Gemüse besteht.
On Wings of Saffron

Latte dolce fritto (vege­ta­risch): Wie wär’s mit gebra­te­ner Milch? Genau das ver­steckt sich hin­ter Latte dolce fritto, für das Björn von Happy Plate ein Rezept lie­fert. Dabei wird Milch mit Vanille, Zitrone und Zucker erst ein­ge­kocht und ange­dickt — und danach stück­weise gebra­ten.
Happy Plate

 

Meist­ge­klickte Links der Vorwoche

1. Kevin Fehling: Die Poe­sie der Gurke (Zeit-Magazin)

2. 11 Fra­gen, die sich jeder Restaurant-Gast stel­len dürfte (Beob­ach­ter)

3. Die Lebensmittel-Aufreger im Jah­res­rück­blick 2015 (Web.de)

 

Nach­schlag

Krabbel-Kost: Chris­toph Drös­ser geht in sei­ner „Stimmt’s“-Kolumne einer urba­nen Legende nach. Näm­lich: Ver­schluckt jeder Mensch im Laufe sei­nes Lebens wirk­lich 50 Spin­nen im Schlaf?
Zeit

Fol­gen Sie der Schmau­s­epost auf Twitter!

Jeden Frei­tag­nach­mit­tag ver­sorgt Sie die Schmau­s­epost mit Nach­rich­ten rund ums Thema Essen. Den aktu­el­len und frü­here News­let­ter fin­den Sie auch auf der Web­seite Schmausepost.de. Fra­gen, Anre­gun­gen, Kri­tik und Lob rich­ten Sie bitte an info(ät)schmausepost.de.

 

Schmausepost vom 4. Dezember

Schman­kerl der Woche

Stern­stunde: Eli­sa­beth Rae­ther spannt im Zeit-Magazin den Boden von Spit­zen­koch Kevin Fehling zu Spit­zen­blog­ger Julien Walt­her; sie rückt die Ster­ne­gas­tro­no­mie in die Nähe genia­ler Maler und Musi­ker, sie berich­tet von absur­den Menü­prei­sen und Edel-Lokalen, die den­noch kei­nen Gewinn abwer­fen — und all das tut sie so unter­halt­sam und infor­ma­tiv, dass ihr Text so ziem­lich das Beste ist, was ich heuer rund um den Michelin’schen Ster­nen­re­gen gele­sen habe.
Zeit-Magazin

 

Zahl der Woche

11 Fra­gen, die sich jeder Restaurant-Gast ein­mal stellt, beant­wor­tet der Schwei­zer Beob­ach­ter. Zum Bei­spiel: Das Rösti war ver­sal­zen, muss ich trotz­dem zah­len? Oder: Darf das Restau­rant ein Glas Hah­nen­was­ser ver­rech­nen?
Beob­ach­ter

 

Anzeige

Olio Costa: Bestel­len Sie ita­lie­ni­sches Oli­venöl von klei­nen Pro­du­zen­ten aus Sizi­lien, Umbrien, der Tos­kana und Ligu­rien bequem online. Wir ver­schi­cken ab einem Bestell­wert von 60€ ver­sand­kos­ten­frei mit Her­mes.
Olio Costa

 

Aus den Medien

Stör­te­be­ker vs. Lamms­bräu: Die Deut­schen trin­ken immer weni­ger Bier — und das bringt vor allem kleine Braue­reien in die Bre­douille. Tobias Pas­toors erzählt im Enorm-Magazin ziem­lich cle­ver die Geschichte zweier Betriebe und wie sie ganz unter­schied­lich auf diese Her­aus­for­de­run­gen rea­gie­ren. Der Titel: „Wachs­tum? Wachs­tum!„
Enorm

Fugu: Um kaum ein Gericht ran­ken sich so viele Gerüchte wie um den Kugel­fisch. In Deutsch­land dür­fen die hoch­gif­ti­gen Tiere nicht ser­viert wer­den, in Japan dage­gen gel­ten sie als Deli­ka­tesse. Chris­toph Caden­bach berich­tet im SZ-Magazin über „die Jagd nach einem Geschmacks­er­leb­nis, das stets das letzte sein kann“.
SZ-Magazin

Gfood: Könnte es sein, dass der Erfolg des Internet-Giganten Google etwas mit dem Firmen-Essen zu tun hat? Von die­ser stei­len These sollte man sich ebenso wenig abschre­cken las­sen wie vom Titel „Essen wie die Genies“. Denn was Mac van Din­ther in der NZZ über die 40 Ess-Locations auf dem Google-Campus berich­tet (alles kos­ten­los), ist durch­aus span­nend.
NZZ

Im Rück­spie­gel: Immer­hin hat sich Silke Stad­ler bis zum Dezem­ber gedul­det mit ihren „Lebensmittel-Aufregern im Jah­res­rück­blick“. Mit dabei sind Sarah Wie­ners Sojamilch-Abrechnung, der Bio-Burger von McDonald’s, in dem bei­leibe nicht nur bio steckt, und der Vegangsta Attila Hild­mann.
Web.de

 

Aus den Blogs

Num­mer Zwei: Wäh­rend der Chef­koch im Ram­pen­licht steht, muss der Sous­chef sich darum küm­mern, dass der Laden läuft. Wie der Tag eines Vize­chefs aus­sieht? Die Stern­e­fres­ser haben den Sous­chef der Bai­ers­bron­ner Schwarz­wald­stube 24 Stun­den lang über die Schul­ter geschaut.
Stern­e­fres­ser

Sushi-ABC: Inmit­ten von Glüh­wein­re­zep­ten und Plätz­chen­or­gien kommt Matze von „Chez Matze“ mit Fisch daher. Rohem Fisch, wohl­ge­merkt. Warum das Thema den­noch recht gut in den Win­ter passt, erläu­tert er in sei­nem lan­gen und extrem infor­ma­ti­ven Bei­trag mit dem nicht über­trie­be­nen Titel „Alles über Sushi“.
Chez Matze

Grü­nes Wun­der: Grün­kohl hat es hier­zu­lande schwer, schreibt Jörn bei Tabldoot. Zwar gehöre er auf den ers­ten Blick zur deut­schen Gemüse-Troika neben Spar­gel und Kar­tof­feln — doch tat­säch­lich gehe meist nur um seine Beglei­ter: die Wurst, das Fleisch, der Schnaps. Von daher argu­men­tiert er: „Sie und ich ken­nen die­ses Gemüse nicht.„
Tabldoot

Start­hilfe: Vor dem gro­ßen Sprung zum eige­nen Lokal neh­men immer mehr Grün­der einen Zwi­schen­schritt. Der da heißt: Essens­stand oder Food­truck. Im Nomy­blog berich­tet Jan-Peter vom „sanf­ten Ein­stieg“ ins Busi­ness und nennt erfolg­rei­che Bei­spiele.
Nomy­blog

 

Rezepte der Woche

Lin­sen­ein­topf mit Caba­nossi: Was gibt’s die­ser Tage Bes­se­res als eine Suppe?, fragt Petra von „Chili und Cia­batta“ — ent­we­der zum Auf­wär­men oder als herz­hafte Aus­zeit vom Plätz­chen­ma­ra­thon. In ihren hab­haf­ten Lin­sen­ein­topf (mit Alb­lin­sen) kom­men Speck und Caba­nossi.
Chili und Ciabatta

Pasta mit Rosen­kohl, Maro­nen und Wal­nüs­sen (vege­ta­risch): Rosen­kohl ein­mal anders: Juliane von „Schö­ner Tag noch!“ zupft das Gemüse in feine Blätt­chen und ser­viert sie auf Pasta — mit wei­chen Maro­nen und kna­cki­gen Wal­nüs­sen.
Schö­ner Tag noch!

 

Meist­ge­klickte Links der Vorwoche

1. Ernäh­rungs­wahn­sinn (ARD)

2. Die vier Geheim­nisse der per­fek­ten Fleisch­brühe (Schla­raf­fen­welt)

3. Ther­mo­mix ist doch nicht die beste Küchen­ma­schine (Han­dels­blatt)

 

Nach­schlag

Blind Date: Aus­ge­rech­net der Möbel­riese Ikea will ein­same Gour­mets an Weih­nach­ten zusam­men­brin­gen. Denn wer an den Fei­er­ta­gen noch nichts vor­hat, der kann sich über die Ikea-Webseite ent­we­der als Gast oder als Gast­ge­ber anmel­den und sich mit wild­frem­den Men­schen zum Weih­nachts­es­sen tref­fen. Joa­chim von Test­schme­cker fin­det die Idee prima.
Test­schme­cker

Fol­gen Sie der Schmau­s­epost auf Twitter!

Jeden Frei­tag­nach­mit­tag ver­sorgt Sie die Schmau­s­epost mit Nach­rich­ten rund ums Thema Essen. Den aktu­el­len und frü­here News­let­ter fin­den Sie auch auf der Web­seite Schmausepost.de. Fra­gen, Anre­gun­gen, Kri­tik und Lob rich­ten Sie bitte an info(ät)schmausepost.de.