Schmausepost vom 11. Dezember

Schman­kerl der Woche

Chez Sie­becks: Wer sich die­ses Jahr an ein ambi­tio­nier­tes Weih­nachts­menü wagen will, der fin­det Inspi­ra­tion im Hause Sie­beck. Wobei Gastro-Papst Wolf­ram S. im zar­ten Alter von 87 Jah­ren nicht mehr selbst Hand anlegt, son­dern seine Frau und Zeit-Reporter Wolf­gang Lech­ner an den Herd lässt. Letz­te­rer erzählt von einem „Fest­tags­menü mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund“ — inklu­sive Rezep­ten.
Zeit-Magazin

 

Zahl der Woche

44 Pro­zent der Deut­schen essen an Hei­lig­abend Würst­chen mit Kar­tof­fel­sa­lat — nach wie vor das belieb­teste Weih­nacht­ge­richt. Auf den Plät­zen fol­gen Ente oder Gans (34%) sowie Raclette (18%). Ein vege­ta­ri­sches Gericht kommt dage­gen nur bei sie­ben Pro­zent der Befrag­ten auf den Tisch.
HAZ

 

Anzeige

Olio Costa: Bestel­len Sie ita­lie­ni­sches Oli­venöl von klei­nen Pro­du­zen­ten aus Sizi­lien, Umbrien, der Tos­kana und Ligu­rien bequem online. Wir ver­schi­cken ab einem Bestell­wert von 60€ ver­sand­kos­ten­frei mit Her­mes.
Olio Costa

 

Aus den Medien

Rei­ner Mythos: Wie kein ande­res Getränk gilt Wein als pur und unver­fälscht. Dabei sei oft­mals das Gegen­teil der Fall, schreibt Sebas­tian Bordthäu­ser im Effilee-Magazin. In sei­nen Augen ist Wein alles andere als ein Natur­pro­dukt. Das Pro­blem: „Der Kata­log der zuge­las­sen Zusätze ist lang. Und kei­ner hat so rich­tig Lust zu reden„
Effi­lee

Dünn im Geschäft: Bur­ger und Bur­ri­tos waren ges­tern: Zumin­dest in Mün­chen set­zen etli­che Streetfood-Startups inzwi­schen auf Crê­pes. Die fran­zö­si­schen Pfann­ku­chen wer­den dabei mit nahezu jeder erdenk­li­chen Fül­lung ver­kauft — von Mar­shmal­lows bis Steak.
Süd­deut­sche

Da ist der Wurm drin: Essen wir in 20 Jah­ren Mehl­wurm­paste aus dem 3D-Drucker? Das zumin­dest glaubt Caro­lin Schulze, deren Kon­zept für einen Fal­schen Hasen aus Mehl­wür­mern beim Bun­des­preis ecode­sign aus­ge­zeich­net wurde. Das Technik-Magazin Wired stellt ihre Idee vor.
Wired

Baguette-Bastler: Einst war er Kun­den­be­ra­ter in der Finanz­bran­che, jetzt tüf­telt der Schwei­zer Seri Wada am per­fek­ten Baguette. Mitt­ler­weile haben sich er und seine Mikro­bä­cke­rei in Zürich einen Namen gemacht. Im Watson-Interview erklärt der 43-Jährige, warum ihm das Brot der gro­ßen Bäcke­reien nicht schmeckt.
Wat­son

 

Aus den Blogs

Krumme Tour: Die Banane, wie wir sie aus dem Super­markt ken­nen, ist bedroht, schreibt Wolf­gang Fass­ben­der. Und fügt in Wowereit’schem Duk­tus hinzu: „Gut so.“ Ein Pilz macht der welt­weit domi­nie­ren­den Bana­nen­sorte zu schaf­fen, was wie­derum dazu füh­ren könnte, dass hier­zu­lande end­lich mehr Viel­falt Ein­zug erhalte, hofft Fass­ben­der.
Nach­ge­würzt

Weih­nachts­häpp­chen: Inmit­ten von Zimt­ster­nen, Vanil­le­kip­ferln und Spitz­bu­ben gerät eine Frage fast zur Neben­sa­che: Warum backen wir zur Weih­nachts­zeit eigent­lich Plätz­chen? Eine zuver­läs­sige Ant­wort kann auch der Blog „Wir essen gesund“ nicht lie­fern — dafür aber eine Reihe von Erklä­rungs­an­sät­zen.
Wir essen gesund

Hui und Pfui: Lena von „Coco­nut & Vanilla“ blickt zurück aufs Jahr 2015 — und in ihr Koch­buch­re­gal. Aller­dings fin­det sie: „Das Koch­buch­jahr 2015 war kein glor­rei­ches.“ Ent­spre­chend fin­den sich in ihrem Rück­blick nicht nur Lobes­hym­nen, son­dern auch Rein­fälle.
Coco­nut & Vanilla

Flei­sches­lust: „Ich kam mir an die­sem Tag vor, als würde ich mich gerade in einer Art Live Ver­sion von Moder­nist Cui­sine im Kapi­tel Fleisch befin­den.“ So beschreibt Jens von „gekle­ckert“ seine Ein­drü­cke beim „Fleisch Sym­po­sium“. Sein infor­ma­ti­ver Bericht dreht sich um die The­men Ras­sen, Rei­fung und Zube­rei­tung.
gekle­ckert

      

Rezepte der Woche

Dhansak: Pas­cal ser­viert bei „On Wings of Saf­fron“ ein „exo­ti­sches All-in-one-Rezept, das dazu noch schmack­haft und voll­wer­tig sowie pro­blem­los zuzu­be­rei­ten ist“. Die Rede ist von Dhansak, dem per­si­schen Curry, das aus Fleisch (Lamm, Schaf oder Huhn), Lin­sen und gekoch­tem Gemüse besteht.
On Wings of Saffron

Latte dolce fritto (vege­ta­risch): Wie wär’s mit gebra­te­ner Milch? Genau das ver­steckt sich hin­ter Latte dolce fritto, für das Björn von Happy Plate ein Rezept lie­fert. Dabei wird Milch mit Vanille, Zitrone und Zucker erst ein­ge­kocht und ange­dickt — und danach stück­weise gebra­ten.
Happy Plate

 

Meist­ge­klickte Links der Vorwoche

1. Kevin Fehling: Die Poe­sie der Gurke (Zeit-Magazin)

2. 11 Fra­gen, die sich jeder Restaurant-Gast stel­len dürfte (Beob­ach­ter)

3. Die Lebensmittel-Aufreger im Jah­res­rück­blick 2015 (Web.de)

 

Nach­schlag

Krabbel-Kost: Chris­toph Drös­ser geht in sei­ner „Stimmt’s“-Kolumne einer urba­nen Legende nach. Näm­lich: Ver­schluckt jeder Mensch im Laufe sei­nes Lebens wirk­lich 50 Spin­nen im Schlaf?
Zeit

Fol­gen Sie der Schmau­s­epost auf Twitter!

Jeden Frei­tag­nach­mit­tag ver­sorgt Sie die Schmau­s­epost mit Nach­rich­ten rund ums Thema Essen. Den aktu­el­len und frü­here News­let­ter fin­den Sie auch auf der Web­seite Schmausepost.de. Fra­gen, Anre­gun­gen, Kri­tik und Lob rich­ten Sie bitte an info(ät)schmausepost.de.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *