Schmausepost am 25. November

Schman­kerl der Woche

Lau­ter Lese­fut­ter: Je zehn Bücher stel­len Chris­tian bei „Das Maga­zin“ und Astrid bei „Arthur Toch­ter“ vor. Ers­te­rer ver­rät, wel­che Koch­bü­cher als unent­behr­li­che Hand­bi­blio­thek in sei­ner Küche ste­hen (mehr braucht es nicht!). Zwei­tere legt zehn Koch­bü­cher ans Herz, die man beden­ken­los zu Weih­nach­ten ver­schen­ken kann. Und dann ver­rät auch noch der for­mi­da­ble Tobi Mül­ler seine „Liste der bes­ten Koch­bü­cher 2016″.
Das Maga­zin (Hand­bi­blio­thek)Arthurs Toch­ter kocht (Buch­ge­schenke)Tobi Mül­ler (Bücher 2016)

 

Zahl der Woche

400.000.000 Döner essen wir Deut­sche pro Jahr — und haben dabei oft keine Ahnung, was wir wirk­lich ver­drü­cken. So zei­gen Stich­pro­ben des NDR-Magazins „Markt“, dass vier von fünf Kalbfleisch-Dönern oben­drein Pute oder Brät ent­hal­ten; dazu kom­men reich­lich Zusatz­stoffe wie Glut­amat.
NDR MarktWelt

 

Anzeige

FOOD & LIFE – Geist­reich Kochen mit Spi­ri­tuo­sen: Zum ers­ten Mal hat die FOOD & LIFE ein Menü von einem Food-Blogger ent­wi­ckeln las­sen. Pas­send zum neuen Spirituosen-Trend hat sich Tho­mas Vonier (www.omoxx.de) drei leckere Rezepte ein­fal­len las­sen: von einem Lach­sta­tar mit Gin über einen Rin­der­bra­ten in Whisky-Sauce bis zu einem Pflaumen-Crumble mit Rum. Unter www.food-life.de/rezepte zei­gen die kur­zen Koch­clips Schritt für Schritt, wie die Gerichte im Nu gelin­gen.
FOOD & LIFE im WebFOOD & LIFE bei Facebook

 

Aus den Medien

Rasante Revo­lu­tion: In der Lebens­mit­tel­bran­che tut sich was. Etwas Grund­le­gen­des. Ver­ant­wort­lich dafür sind zum einen die Kun­den, die den Super­märk­ten mit ihren Stan­dard­sor­ti­men­ten den Rücken keh­ren, und zum andere junge Star­tups, meist von Quer­ein­stei­gern, die die Bran­che mit neuen Ideen auf­wir­beln. Was genau pas­siert? Und wieso? Das erklärt die­ser span­nende Text im Maga­zin „Brand Eins“.
Brand Eins

Winter-Wein: Auch wenn’s drau­ßen noch nicht win­ter­lich ist — an die­sem Wochene­den star­ten aller­orts die Weih­nachts­märkte. Um den Kitsch, die Kälte oder die Kol­le­gen aus­zu­hal­ten, darf dort eines nicht feh­len: Glüh­wein. In einem Rund­um­schlag erklärt die Stif­tung Waren­test, was sich Glüh­wein nen­nen darf, und wie man zu Hause glüht.
Stif­tung Warentest

Sexy Sel­le­rie: Die Warhol’schen 15 Minu­ten Ruhm bekommt heute auch (nahezu) jedes Lebens­mit­tel: Von Aloe Vera über Qui­noa bis zu Chia-Samen rei­hen sich die One-Hit-Superfoods. Doch was ist mit Wir­sing, Sel­le­rie und all den ande­ren hei­mi­schen Gemü­se­sor­ten?, fragt Anna Achil­les. Sie for­dert: Make Wir­sing Sexy Again.
Spie­gel

Kohl-Krönung: Eine Multimedia-Reportage über Rot­kohl? Ernst­haft? Ja, und sie sei hier­mit wärms­tens ans Herz gelegt. Denn was der aid da mit viel Liebe, O-Tönen und Wis­sens­wer­tem gebas­telt hat, ist wahr­lich beein­dru­ckend.
aid

 

Aus den Blogs

Im Wan­del der Zeit: Diana von „Kochen mit Diana“ stellt Fotos von Gerich­ten gegen­über, die sie in den Anfangs­ta­gen ihres Food­blogs und in jün­ge­rer Zeit gemacht hat — und der Unter­schied ist gewal­tig. Dazu ruft sie zum Blo­gevent „Then & Now — Meine Foodfotografie-Entwicklung“ auf. Wer sich ein wenig durch die Bei­träge (in den Kom­men­ta­ren) klickt, der ent­deckt, wie sich ein­zelne Food­blogs in Sachen Foto­gra­fie suk­zes­sive pro­fes­sio­na­li­siert haben.
Kochen mit Diana

Neue Wege gehen: „Lasst jemand ande­ren 5 Zuta­ten für ein Essen aus­wäh­len und macht was lecke­res draus.“ Das ist einer der fünf „Tipps für mehr Krea­ti­vi­tät in der Küche“ von Denise bei Foodlo­vin. Zu der­lei Inspi­ra­tion ser­viert sie ein Rezept für Süß­kar­tof­fel­gra­tin mit Sal­bei.
Foodlo­vin

Das Gute liegt so nah: Bio ist prin­zi­pi­ell bes­ser als Regio­nal — diese For­mel hat Eve­line vom Küchen­tanz zuletzt immer öfters in Blogs, sozia­len Medien und auch in einem Vor­trag gehört. „Mich macht das so wütend“, schreibt sie in ihrer klu­gen Ana­lyse zu dem Thema.
Küchen­tanz

 

Rezepte der Woche

Schle­si­sche Salz-Dill-Gurken-Suppe: Anna ist ver­liebt. In eine Suppe. Aus Rin­der­hack, But­ter­milch und Salz-Dill-Gurken. Das mag erst mal nach einer gewag­ten Kom­bi­na­tion klin­gen, aber Anna von „Anna packt’s an“ ist so hin und weg von die­sem Gericht, dass sie in ihrem Bei­trag kur­zer­hand auch noch in die schle­si­sche Küche vor­stellt.
Anna packt’s an

Pastinaken-Gulasch (vege­ta­risch): Die Food­blog­ger­runde „Mäd­chen­kü­che“ nimmt sich dies­mal das Thema Wur­zel­ge­müse vor, und Chris­tina von „Fei­nes Gemüse“ ser­viert hier­für ein Rezept für ein Pastinaken-Gulasch. Eigent­lich sei sie gar nich so der Fan von deren auf­dring­li­chen Geschmack. Doch in die­sem Fall nimmt die Paprika davon eini­ges ab.
Fei­nes Gemüse, (Mäd­chen­kü­che bei Face­book)

 

Meist­ge­klickte Links der Vorwoche

1. Eigen­mar­ken: Wer seid ihr wirk­lich? (Wir essen gesund)

2. Ein Por­trät des Effilee-Herausgebers Vijay Sapre (Tages­spie­gel)

3. Ita­lie­ni­scher Kon­di­tor auf Ins­ta­gram (Jetzt-Magazin)

 

Nach­schlag

Weil’s nicht wurst ist: Eigent­lich hat der Bun­des­tag ja im Jahr 1966 beschlos­sen, dass der Beruf des Fleisch­ex­per­ten und Wursther­stel­ler ein­heit­lich „Flei­scher“ hei­ßen soll. Doch zumin­dest im Süden (Metz­ger) und im Nor­den (Schlach­ter) der Repu­blik hat sich das nie durch­ge­setzt. Die „Zeit“ zeigt auf einer Deutsch­land­karte, wo der Wurst­meis­ter wie genannt wird.
Zeit

facebook_buttonFol­gen Sie der Schmau­s­epost bei Facebook

twitter_buttonFol­gen Sie der Schmau­s­epost bei Twitter

Jeden Frei­tag­nach­mit­tag ver­sorgt Sie die Schmau­s­epost mit Nach­rich­ten rund ums Thema Essen. Den aktu­el­len und frü­here News­let­ter fin­den Sie auch auf der Web­seite Schmausepost.de. Fra­gen, Anre­gun­gen, Kri­tik und Lob rich­ten Sie bitte an info(ät)schmausepost.de.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *