Schmausepost vom 30. Dezember

Schman­kerl der Woche

Kost­me­tik: Sie ste­cken hin­ter jedem Bild auf Cornflakes-Packungen, hin­ter jedem Hackfleisch-Foto im Super­markt­blätt­chen und hin­ter jeder Nah­auf­nahme eines Drei-Gänge-Menüs im Hoch­glanz­ma­ga­zin. Die Rede ist von Food-Stylisten – wie Anna Walz. Sie ist seit sie­ben Jah­ren in der Bran­che, dra­piert Paprika und Co. mal mög­lichst authen­tisch (Chef­koch) und mal mög­lichst glän­zend (Wer­bung). In der FAZ ver­rät Walz einige Tricks und erklärt, wieso Food­porn nervt.
FAZ

 

Zahl der Woche

17.500 Spei­se­kar­ten der ver­gan­ge­nen 160 Jahre fin­den sich in der frei zugäng­li­chen Online-Datenbank der New York Public Library. Wer sich hier durch­klickt, der ent­deckt manch inter­es­san­tes Gericht wie Ome­lette mit Küken­le­ber oder indi­sche Suppe aus Vogel­spei­chel. Bei „Eines Tages“ gibt’s eine Bil­der­ga­le­rie mit aus­ge­wähl­ten his­to­ri­schen Spei­se­kar­ten.
Eines Tages

 

Anzeige

Hier könnte Ihre Wer­bung ste­hen: Sie wol­len Ihr Pro­dukt, Ihre Web­seite, Ihr Buch oder Ihr Food-Event in der Schmau­s­epost bewer­ben? Schrei­ben Sie uns!
Schmau­s­epost (Media-Daten)

 

Aus den Medien

Trend statt Tonne: Lebens­mit­tel, die der­einst ein­fach weg­ge­schmis­sen wur­den, fin­den heut­zu­tage auf vie­ler­lei Weise Ver­wen­dung — ob in spe­zi­el­len Food­trucks, Restau­rants und Super­märk­ten, bei Food­sha­ring oder ganz klas­sisch über die Tafel. Der Fein­schme­cker stellt ver­schie­dene Geschäfts­mo­delle rund ums Res­tees­sen vor.
Manager-Magazin

Wut über Wahn: Nie­mand zetert schö­ner über kuli­na­ri­schere Irr­wege als Vin­cent Klink. Im Inter­view mit der Effi­lee echauf­fiert sich der Sterne-Koch treff­lich über die neu­este Allergen-Kennzeichnungspflicht, über den gras­sie­ren­den Unver­träg­lich­keits­wahn und über takt­lose Gäste.
Effi­lee

Bir­ken­rinde statt Beluga-Kaviar: Mos­kau ist der neue Place-to-Eat für Foo­dies. Sagt zumin­dest der Welt-Ableger „Icon“. Dabei gehe es weni­ger um „Oligarchen-Tempel, in denen man zu Har­fen­klän­gen eimer­weise Beluga-Kaviar ver­speist“, son­dern eher um tra­di­tio­nelle Küche und lokale Qua­li­täts­pro­dukte, aus denen her­aus sich dar­aus eine neue rus­si­sche Ess­kul­tur ent­wi­ckelt.
Icon

Marot­ten der Mahl­zeit: Jedes Land, jeder Kul­tur­kreis und jede Fami­lie hat eigene Rituale, wenn’s ums Abend­es­sen geht. Wie diese aus­se­hen, zei­gen die Bil­der der US-Fotografin Lois Bie­le­feld, die ihre Lands­leute vor, beim und nach dem Din­ner beob­ach­tet hat – immer abends, mon­tags bis don­ners­tags.
20 Minu­ten

 

Aus den Blogs

Kuli­na­ri­sche Glas­ku­ge­leien: NZZ-Connaisseur Wolf­gang Fass­ben­der blickt auf elf gas­tro­no­mi­sche Trends, denen er 2017 eine rasante Kar­riere vor­her­sagt. Die Liste fängt an mit Kaf­fee und „süßen Bei­ga­ben“, geht wei­ter zu vega­nen Menüs und endet bei Hop­fen, Malz und Sherry.
Nach­ge­würzt (NZZ)

Julia im Wun­der­land: Julia vom „Ger­man Abend­brot“ zieht das „Gol­den Ticket“ für einen Platz im „The Fat Duck“ von Hes­ton Blu­men­thal. In ihrem lan­gen, lie­be­vol­len und lesens­wer­ten Bericht über den Lunch im Dreis­ter­ner erzählt Julia (die erst­mals in einem Restau­rant foto­gra­fiert) hör­bar begeis­tert von ihrer Reise ins kuli­na­ri­sche Wun­der­land.
Ger­man Abendbrot

Neu­jahrs­an­spra­che: Einen kri­ti­schen Denk­an­stoß zum Jah­res­aus­klang gibt’s von Eve­line im „Küchen­tanz“. Sie kon­sta­tiert ernüch­tert: „Die ökolo­gi­sche und ethi­sche Wende fin­det der­zeit defi­ni­tiv nicht statt.“ Viel­mehr sei das „ehr­li­che Enga­ge­ment der Vor­aus­den­ker“ zu einer „modi­schen Political-Correctness-Kitchen mit Hippness-Faktor“ abge­wer­tet wor­den.
Küchen­tanz

End­lose Erkennt­nisse: Eine Woche lang hat Uwe von „High Foo­da­lity“ als Prak­ti­kant hin­ter die Kulis­sen des Sterne-Restaurants „Sosein“ geblickt. Nach sie­ben Tagen, knapp 60 Sei­ten im Notiz­buch und 4000 Bil­dern blickt er zurück auf all das, was er gelernt hat – von „milch­sauer fer­men­tie­ren“ bis „Osmose für mehr Geschmack“.
High Foo­da­lity

 

Rezepte der Woche

Ashak: Die afgha­ni­sche Vari­ante der Maul­ta­sche — Spinat­ta­schen mit Hack­fleisch­soße und Joghurt — stellt Razia vor, die 2014 aus ihrem Hei­mat­land geflo­hen ist. Das Rezept stammt aus dem Koch­buch „Kleine Welt­kü­che — Koch­re­zepte von Geflüch­te­ten und Freun­den“. Die Erlöse aus dem Ver­kauf des Buchs kom­men Flücht­lings­pro­jek­ten zugute.
Spie­gel (inkl. Rezept-Video)

Karotten-Couscous mit Rosen­kohl (vege­ta­risch): BR-Köchin Diana Bur­kel lässt Cous­cous in Karot­ten­saft köcheln, ver­fei­nert ihn mit Karot­ten­ras­peln und ser­viert das ganze mit gerös­te­tem Rosen­kohl und Kräu­ter­seit­lin­gen.
BR

 

Meist­ge­klickte Links der Vorwoche

1. 21 wis­sen­schaft­li­che Life-Hacks für die Küche (Süd­deut­sche)

2. Das sind die bes­ten Food­blogs 2016 (Women’s Health)

3. 11 alberne Dinge, die Foo­dies tun (Mit Ver­gnü­gen)

 

Nach­schlag

Süße Wahr­heit: Je nach Stu­die macht sie mal dick und mal schlank, mal ver­fet­tet sie das Herz, mal beugt sie Herz­in­fark­ten vor. Die Rede ist von der Scho­ko­lade, über die es mehr Stu­dien, Mythen und Irrun­gen gibt denn über fast jedes andere Lebens­mit­tel. Pünkt­lich zum Abschied des letz­ten Scho­ko­weih­nachts­manns packt die „Zeit“ die „Wahr­heit über Scho­ko­lade“ aus.
Zeit

facebook_buttonFol­gen Sie der Schmau­s­epost bei Facebook

twitter_buttonFol­gen Sie der Schmau­s­epost bei Twitter

Jeden Frei­tag­nach­mit­tag ver­sorgt Sie die Schmau­s­epost mit Nach­rich­ten rund ums Thema Essen. Den aktu­el­len und frü­here News­let­ter fin­den Sie auch auf der Web­seite Schmausepost.de. Fra­gen, Anre­gun­gen, Kri­tik und Lob rich­ten Sie bitte an info(ät)schmausepost.de.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *