Schmausepost vom 17. Februar

Schman­kerl der Woche

Wer hat den Ver­stand gestoh­len? Ein Vega­ne­rin aus Lim­burg for­dert den Bür­ger­meis­ter mit Erfolg dazu auf, das Kin­der­lied „Fuchs, du hast die Gans gestoh­len“ aus dem Glo­cken­spiel des Rat­hau­ses zu ent­fer­nen, weil es tier­feind­lich sei. Diese Nach­richt haben Anfang Februar zahl­lose Medien auf­ge­grif­fen. Nun erzählt Mimik­ama die Geschichte hin­ter der Geschichte – und die ist gar nicht lus­tig. Denn die Vega­ne­rin, die offen­bar nur einen Scherz machen wollte, hat unter ande­rem Mord­dro­hun­gen erhal­ten.
Mimik­ama

 

Zahl der Woche

10 Weine mit beson­ders schö­nen und ori­gi­nel­len Eti­ket­ten hat die NZZ ent­korkt – und ver­kos­tet. Das Fazit: „Oft hielt der Inhalt nicht, was das Eti­kett ver­spricht.“ Aber immer­hin: „Schö­nes Design schließt sehr gute Qua­li­tät nicht aus“.
NZZ

 

Anzeige

Hier könnte Ihre Wer­bung ste­hen: Sie wol­len Ihr Pro­dukt, Ihre Web­seite, Ihr Buch oder Ihr Food-Event in der Schmau­s­epost bewer­ben? Schrei­ben Sie uns!
Schmau­s­epost (Media-Daten)

 

Aus den Medien

Regional-Pionier: Zu einer Zeit, als Spit­zen­kö­che aller­orts noch mit Hum­mer, Trüf­fel und Stein­butt wett­ei­fer­ten, setzte Harald Rüs­sel in sei­nem Restau­rant im Huns­rück bereits kon­se­quent auf regio­nale Zuta­ten. Den­noch wird heute nicht er als radi­ka­ler Regio­na­list ver­ehrt, son­dern „die Hel­den der neuen skan­di­na­vi­schen Küche oder die Ber­li­ner Spitzbart-Hipster“, schreibt die FAZ, die den Pio­nier besucht hat.
FAZ

Fisch-Meister: Domi­nik Sato ist Pois­son­nier in einem Schwei­zer Drei-Sterne-Restaurant, dort also für die Fisch– und Mee­res­früch­te­ge­richte ver­ant­wort­lich. Im Tages-Anzeiger ver­rät der 27-Jährige Zube­rei­tungs­ar­ten für ver­schie­dene Fische — und wie man den Geruch her­nach von den Hän­den kriegt.
Tages-Anzeiger

Schalen-Strips: Kar­tof­fel­scha­len lan­den meist im Bio­müll — ohne gro­ßes Nach­den­ken. Dabei lässt sich damit aller­lei Schmack­haf­tes anstel­len, schreibt SZ-Koch Hans Ger­lach und prä­sen­tiert ein Rezept für Kartoffelschalen-Strips. Die seien so gut, dass er nun vor der Frage stehe: „Was tun mit den vie­len Kar­tof­feln, die anfal­len wenn ich mir meine Kar­tof­fel­scha­len schäle?„
Süd­deut­sche

 

Aus den Blogs

Besuch bei der Bohne: Wie wird Tofu indus­tri­ell her­ge­stellt? Das zeigt Arne von „Vege­ta­rian Dia­ries“, der beim Tofu­her­stel­ler „Life Food“ (Tai­fun) hin­ter die Kulis­sen geblickt hat.
Vege­ta­rian Diaries

Zehn Food­blogs, „die du ken­nen soll­test“, stellt die Web­seite „NGIN Food“ in einer Bil­der­ga­le­rie vor. Dazu gibt’s jeweils ein kur­zes Por­trät der Seite.
NGIN Food

Homem­ade: Zwei Anlei­tun­gen für Back-Afficionados gibt’s bei „Mimi & Rose“ und „Omoxx“. Ers­tere ver­ra­ten, wie man Vanil­leex­trakt für Kuchen und Co. ein­fach und schnell selbst her­stel­len kann. Der­weil erklärt Tho­mas bei „Omoxx“, wie man sein Back­malz zum Brot­ba­cken sel­ber macht.
Mimi & Rose (Vanil­leex­trakt) | Omoxx (Back­malz)

Und was ist mit Ei? Diese Frage hören Vega­ner in Dau­er­schleife. San­dra lie­fert nun bei „Ich lebe grün!“ eine feine Über­sicht zu mög­li­chen Ei-Alternativen – im Kuchen­bo­den, in Plätz­chen, im Kai­ser­schmarrn und und und.
Ich lebe grün!

Teig-Tipps: Mit Sau­er­teig las­sen sich nur Brote backen, die dicht, klo­big und säu­er­lich sind. Das dachte Katha­rina bis vor zwei Jah­ren. Dann las sie sich ins Thema ein, pro­bierte vie­les aus und war begeis­tert, welch „wun­der­bare Brote und sogar süße Gebä­cke man doch mit einem Sau­er­teig fabri­zie­ren kann“. Nun gibt sie „acht Erfolgs-Tipps, um rich­tig gutes Sau­er­teig­brot zu backen“.
Beson­ders gut

 

Rezepte der Woche

Deep-Dish-Salamipizza: In Chi­cago sind die Piz­zen tor­ten­groß und bis zum Tei­grand mit Käse und Toma­ten­soße gefüllt. „Deep Dish“ nennt sich diese Art von Pizza, die jeden Ita­lie­ner im Grab rotie­ren lässt. Björn stellt bei „Happy Plate“ ein Rezept für „die­sen Käse­flash“ vor.
Happy Plate

Reste-Ramen (vege­ta­risch): Das Pro­blem bei der Japa­ner liebs­ten Suppe Ramen seien für ihn die exo­ti­schen Zuta­ten à la Miso, Nori und Shii­take, schreibt Frank bei der „Mon­tags­suppe“. Daher stellt er ein Rezept für eine Reste-Ramen vor — egal ob’s nun Karot­ten, Pas­ti­nake oder Kohl­rabi ist. Dazu gibt’s ein Video, etwas Ra(h)men-Geschichte und die bewähr­ten Montags-Links.
Mon­tags­suppe

 

Meist­ge­klickte Links der Vorwoche

1. Tschüss, Essen und Trin­ken (Küchen­mann­schaft)

2. Baked Beans nach Cowboy-Art (Mar­ti­nas Lieb­lings­re­zepte)

3. Prak­ti­kum beim Daniel Humm: Lei­den für schö­nes Essen (Tages­an­zei­ger)

 

Nach­schlag

Der Biber war hier­zu­lande fast aus­ge­rot­tet, ehe sich sein Bestand infolge stren­ger Schutz­maß­nah­men erholte. Inzwi­schen gibt es vor allem in Bay­ern wie­der so viele Biber, dass sie mit­un­ter zur Plage und gejagt wer­den. Danach lan­det der Biber nicht sel­ten auf dem Tisch — gespickt mit Speck und Trüf­feln, in Bock­bier gekocht oder auf Zwie­beln gedämpft.
Welt

 

facebook_buttonFol­gen Sie der Schmau­s­epost bei Facebook

twitter_buttonFol­gen Sie der Schmau­s­epost bei Twitter

Jeden Frei­tag­nach­mit­tag ver­sorgt Sie die Schmau­s­epost mit Nach­rich­ten rund ums Thema Essen. Den aktu­el­len und frü­here News­let­ter fin­den Sie auch auf der Web­seite Schmausepost.de. Fra­gen, Anre­gun­gen, Kri­tik und Lob rich­ten Sie bitte an info(ät)schmausepost.de.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *