Schmausepost vom 12. September

Schman­kerl der Woche

Im Bul­li­lab: Am 31. Juli 2011 hat Fer­ran Adria letzt­mals im „El Bulli“ am Herd gestan­den. Danach ist die Koch-Legende abge­taucht, hat sich in ein unter­ir­di­schen Labo­ra­to­rium zurück­ge­zo­gen, das Bul­li­lab. Dort hat ihm Jörg See­wald für das Zeit-Magazin einen Besuch abge­stat­tet. Im Inter­view spricht Adria über die ver­gan­ge­nen drei Jahre, Pep Guar­diola und die Gründe, warum er nie wie­der für die Öffent­lich­keit kochen will.
Zeit-Magazin

 

Zahl der Woche

27 volle Maß­krüge hat ein Kell­ner aus Nie­der­bay­ern auf dem Gillamoos-Volksfest über eine Stre­cke von 40 Metern getra­gen — neuer Welt­re­kord. Ins­ge­samt wuch­tete der 42-Jährige damit ein Gewicht von 62 Kilo­gramm.
Süd­deut­scheBBC (Video)

 

Anzeige

Hier könnte Ihre Wer­bung ste­hen: Sie wol­len Ihr Pro­dukt, Ihre Web­seite, Ihr Buch oder Ihr Food-Event in der Schmau­s­epost bewer­ben? Schrei­ben Sie uns!
Schmau­s­epost (Media-Daten)

 

Nach­rich­ten

Vanil­le­scho­ten, Man­deln, Kaf­fee und Kara­mell - das steckt in der Eis­krea­tion „Madorla Affo­gato“, mit der sich zwei Aus­tra­lier den Titel bei der Eis-Weltmeisterschaft in Rimini geholt haben. Immer­hin: Eine Eis­diele aus Deutsch­land räumte mit ihrem „Exo­ti­schen Som­mer­traum“ einen Son­der­preis ab.
Deut­sche Handwerks-Zeitung

Auf die Nuss: „Qua­dra­tisch, prak­tisch und nicht man­gel­haft“ — so beti­telt die Wirt­schafts­wo­che ihren Bericht über den neu­er­li­chen Gerichts­er­folg von Rit­ter Sport gegen die Stif­tung Waren­test. Diese darf nicht mehr behaup­ten, dass die Nuss-Schokolade von Rit­ter Sport ein künst­li­ches Aroma ent­hält.
Wirt­schafts­wo­che

Der weite Weg zum Wind­beu­tel: Noch bis zum 30. Sep­tem­ber kön­nen Inter­net­nut­zer mit­ma­chen bei der Wahl des Gol­de­nen Wind­beu­tels, der „dreis­tes­ten Wer­be­lüge des Jah­res“. Nun hat Food­watch ver­ra­ten, über wel­che Blogs bis­lang die meis­ten Stim­men abge­ge­ben wur­den. Ganz vorne in den Top Ten: das Lebens­mit­tel­le­xi­kon.
Food­watch

Der Ther­mo­mix ist eine All­zweck­waffe in der Küche — und hat ein treues Heer von oft­mals enthu­si­as­ti­sche Anhän­gern. Nun jedoch steht dem Her­stel­ler Vor­werk Ärger ins Haus. Der Grund: Ohne Vor­an­kün­di­gung hat die Firma einen neuen Ther­mo­mix auf den Markt gebracht, was für Empö­rung bei vie­len Thermomix-Fans gesorgt hat.
Süd­deut­sche

 

Lese­ge­schich­ten

Dop­pelt scharf: Als hät­ten sich die Redak­tio­nen abge­spro­chen, wid­men sich Focus und Süd­deut­sche beide dem Thema Schärfe im Essen. So stellt Sybille Möckl die „schärfs­ten Lebens­mit­tel der Welt“ in Text und Video vor (Focus). Und Chris­toph Beh­rens ver­rät, wie sich das Bren­nen der Chili neu­tra­li­sie­ren lässt.
Focus (schärfste Lebens­mit­tel)Süd­deut­sche (Chili-Gegenmittel)

Tier­freier Trend: Rund eine Mil­lion Deut­sche ernäh­ren sich neu­es­ten Umfra­gen zufolge vegan — die meis­ten davon sind jung und weib­lich. Doch ist vegane Ernäh­rung gesund? Und mora­lisch gebo­ten? Spiegel-Online zeigt in einem inter­ak­ti­ven Pres­se­kom­pass, wie die Medien zu die­sen Fra­gen ste­hen.
Spiegel-Online

Bitte ein Boom: Von Bub­ble Tea über Fro­zen Yoghurt bis zum Burger-Laden: Alle paar Jahre erreicht Mün­chen ein neuer Essen­s­trend, hat Chris­tian vom Jetzt-Magazin fest­ge­stellt. Was wann total ange­sagt war, zeigt er anhand eines Zeit­strahls, der genau pfif­fig ist wie sein Titel „Nah­rungs­kette“.
Jetzt

Kuli­na­ri­sche Tausch­börse: Die Food-Swap-Idee stammt aus den USA. Dort tref­fen sich fremde Men­schen, um selbst her­ge­stellte Nah­rungs­mit­tel unter­ein­an­der zu tau­schen. Nun wol­len zwei Ham­bur­ge­rin­nen diese Idee nach Deutsch­land brin­gen und haben eine Web­seite ins Leben geru­fen, bei der sich Hob­by­kö­che für Food-Swap-Veranstaltungen anmel­den kön­nen.
Sternfood-swap.de

 

Blog­schau

Hot or not? Wann ist das Fleisch opti­mal gegart? Diese Frage bringt Hob­by­kö­che oft zur Ver­zweif­lung. Ein Anhalts­punkt stellt die Kern­tem­pe­ra­tur dar. Domi­nic von „Ein­fa­che Koch-Rezepte“ hat sich nun die Mühe gemacht, die rich­tige Tem­pe­ra­tur für ver­schie­dene Fleisch­sor­ten und –stü­cke in einer Liste zu sam­meln — von Tafel­spitz bis Rot­barsch.
Ein­fa­che Koch-Rezepte

Oldie but Gol­die: Zu einer Blog­pa­rade der beson­de­ren Art bit­tet Jan im Küchen Atlas Blog. Anläss­lich der Restau­rie­rung eines fast 500 Jahre alten Koch­buchs ruft er Food­blog­ger auf, sich mit „alten Schät­zen“ aus­ein­an­der­zu­set­zen — egal, ob das nun Rezepte von frü­her, Erb­stü­cke oder Zube­rei­tungs­tech­ni­ken der Groß­mut­ter sind.
Küchen Atlas Blog

On the Road: Street Food ist — Ach­tung plat­tes Wort­spiel — in aller Munde. Jan-Peter stellt im Nomy­blog sie­ben lesens­werte Bei­träge über Street Food vor — vom Munchies-Video bis zum Stern-Artikel. Pas­send dazu heben Ste­van und Daniela ihr Blog zum Buch „Auf die Hand“ ins Netz. Hier sol­len Nach­rich­ten, Bil­der, Videos und Co. zum Thema Street Food gesam­melt wer­den.
Nomy­blog (7 Bei­träge)Auf die Hand

Jür­gen Dol­lase kri­ti­siert und pola­ri­siert. Doch wie immer man zu ihm ste­hen mag — „in der Gastro-Kritik gibt es eine Zeit vor Dol­lase und es wird eine Zeit nach Dol­lase geben“, schreibt der Buch­gour­met in sei­ner Rezen­sion des neu­es­ten Dollase-Werkes „Him­mel und Erde“. Der­weil gibt Dol­lase selbst in der FAZ eines sei­ner Lieb­lings­re­zepte preis: Brat­wurst „seriös“.
Buch­gour­met (Buch­re­zen­sion)FAZ (Brat­wurst)

 

Anzeige

Pro­bie­ren und stu­die­ren -  nach die­ser Devise stellt Jörn Gutow­ski die Pro­bier­sets von TRY FOODS zusam­men. Sie zei­gen auf, wie groß die Geschmacks­viel­falt bei Oli­ven­ölen, Scho­ko­lade oder Kaf­fee ist — und lie­fern umfas­sende Infor­ma­tio­nen zu dem jewei­li­gen Lebens­mit­tel. Die Idee zu TRY FOODS sei ihm bei der Geschenk­su­che gekom­men, ver­rät Gutow­ski im Schmausepost-Interview. Und: „Schuld war der Whisky.„
Schmau­s­epost (Inter­view)TRY FOODS

 

Rezepte der Woche

Bir­nen, Boh­nen, Speck: Wolf­gang von Kaquus Haus­manns­kost nimmt sich einen nord­deut­schen Klas­si­ker vor: Bir­nen, Boh­nen und Speck. Er ver­zich­tet dabei jedoch auf die tra­di­tio­nelle Ein­topf­va­ri­ante und wählt statt­des­sen eine Zube­rei­tung, die aus dem Gericht auch optisch einen Hin­gu­cker macht.
Kaquus Haus­manns­kost

Sol­eier, mit Chili und Dill (vege­ta­risch): Auch Anna hat in ihrem Blog „Anna packt’s an“ einen Klas­si­ker auf­ge­hübscht. Bei ihr gibt’s die Brau­haus­spe­zia­li­tät Solei — mit Chili und Dill.
Anna packt’s an

 

Meist­ge­klickte Links der Vorwoche

1. Short­list beim AMA Food Blog Award (foodblogaward.de)

2. Top 10 der Eis­die­len in Deutsch­land (Han­dels­blatt)

3. Wilde Ern­te­zeit mit Mund­raub und Mira­bel­len­kom­pott (Magi­scher Kes­sel)

 

Nach­schlag

Import-Export: Yil­maz Balt­aci wollte den Tür­ken die deut­sche Vari­ante des Döner Kebabs schmack­haft machen. Schließ­lich schme­cke die doch viel bes­ser als ihr Pen­dant im Mut­ter­land, fand er. Also eröff­nete er einen Imbiss in Istan­bul — und schei­terte gran­dios. Inzwi­schen ver­kauft Balt­aci Pizza.
Stern

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *