Schmausepost vom 24. April

Schman­kerl der Woche

Wie ernäh­ren wir uns? Diese schlichte Frage beant­wor­tet der Bank­spie­gel der GLS-Bank mit einer inhalt­lich wie optisch beein­dru­cken­den Multimedia-Reportage. Zu Wort kom­men unter ande­ren der Akti­vist Hen­drik Haase („Neben Sex ist Essen ein­fach das Lustempfindungs-Ding pur.“), die Macher des Kar­tof­fel­kom­bi­nats und der Ver­ein Kul­tur­saat.
Bank­spie­gel

 

Zahl der Woche

11 Supermarkt-Tricks, die jeder ken­nen sollte, ver­rät das Utopia-Magazin. Sie sol­len hel­fen, auch jen­seits von Hof­la­den und Bau­ern­markt nach­hal­tig ein­zu­kau­fen. Unter ande­rem geht’s ums Siegel-Wirrwarr, die „guten“ Regale und das Min­dest­halt­bar­keits­da­tum.
Uto­pia   

 

Anzeige

#Spätz­le­Pa­rade auf COOKINKäsespätzle-Muffins, Spätzle-Minestrone und Spätzle-Avocado-Tartelette – Diese und mehr Rezepte fin­dest du auf www.cookin.de/spaetzle. Wel­ches ver­rückte Gericht fällt dir zum Thema Spätzle ein? Lade deine Rezep­tidee auf COOKIN hoch und sei bei der Bir­kel #Spätz­le­Pa­rade dabei. Allen, die bis zum 4.5.2015 mit­ma­chen, win­ken Gewinne im Gesamt­wert von 1.800 Euro. Also „Auf die Spätzle, fer­tig, los!
#Spätz­le­Pa­rade auf COOKIN

  

Aus den Medien

Kän­gu­ru­schwanz­suppe für Erich Hone­cker oder „Hot­dogs on the rocks“ von den Rol­ling Sto­nes: His­to­ri­sche Koch­bü­cher ent­hal­ten nicht nur aben­teu­er­li­che Rezepte, son­dern ver­ra­ten auch etwas über den jewei­li­gen Zeit­geist. Ein Foto­band zeigt Aus­züge aus 125 Wer­ken.
Spie­gelSpie­gel (Bil­der­ga­le­rie mit his­to­ri­schen Kochbüchern)

Krü­mel­mons­ter: Cyn­thia Bar­comi hat ein Koch­buch nur über Coo­kies geschrie­ben. Im Inter­view mit der FAZ spricht die US-Köchin über unter­schied­li­che Back­kul­tu­ren in aller Welt und ihre Liebe zum Keks. Denn: „Coo­kies sind Frie­dens­pfeife, Trost­pflas­ter und Aphro­di­sia­kum.„
FAZ

Schwarz­ma­le­rei: Kein ande­res Fleisch hat in den ver­gan­ge­nen Jah­ren eine ver­gleich­bare Kar­riere gemacht wie das Schwarze Spa­ni­sche Schwein, das cerdo ibe­rico. Sein Schin­ken ist welt­be­rühmt, doch Köche und Gour­mets schwö­ren auch auf die ande­ren Kör­per­teile.
Welt

Zukunfts­mu­sik: Eier ohne Hüh­ner und Fleisch ohne Tier, Essen aus dem Dru­cker und Insek­ten auf dem Tel­ler: Jonas Schöll beschäf­tigt sich in der „Welt“ mit künf­ti­gen Ernäh­rungs­trends. Dazu gibt’s infor­ma­tive Kurz­filme zur stei­gen­den Flei­sches­lust, zur Nestle-Ernährungsstudie und zu Valen­tin von Thurns neuem Film.
Welt 

Kuchen zum Früh­stück? Waf­feln? Scho­ko­soße? Das klingt nicht gerade nach dem Spei­se­plan eines Models, und doch kommt genau das bei Dani­elle Cop­per­man auf den Tisch. In ihrem Blog „Model mange tout“ wirbt die Bri­tin für bewusste Ernäh­rung und bekämpft Vor­ur­teile gegen­über Models.
Zeit-Magazin

Der Job des Kaf­fee­rös­ters ist schon seit den 1970er-Jahren kein aner­kann­ter Aus­bil­dungs­be­ruf mehr. Den­noch ist er nicht etwa aus­ge­stor­ben — im Gegen­teil: Ange­hende Kaf­fee­rös­ter brin­gen sich das Hand­werk selbst bei und beste­hen am Markt.
Zeit

 

Aus den Blogs

Top of the Blogs: Zum vier­ten Mal stellt Hel­mut bei „2 Grüne Toma­ten“ seine zehn liebs­ten Ernährungs-Blogs vor. Und auch, wenn die Schmau­s­epost nicht dabei ist: Seine Top Ten ist eine prima Inspi­ra­ti­ons­quelle und weit mehr als eine bloße Link­liste.
2 grüne Toma­ten — Plätze 1 bis 34 bis 67 bis 10

Die Milch macht’s: Wolf­gang Fass­ben­der läu­tet in sei­nem NZZ-Blog „Nach­ge­würzt“ die Milch­ver­suchs­wo­chen ein. Im ers­ten Teil stellt er haus­ge­mach­ten Ricotta her, was im drit­ten Anlauf auch gelingt.
NZZ Nach­ge­würzt

PR vom Acker: „Land­wirte exis­tie­ren in den Medien ein­fach nicht“, ärgert sich Bauer Willi. Weder in den gro­ßen Zei­tun­gen, noch im Fern­se­hen, noch im Inter­net — „und wenn, dann nega­tiv“. Von daher appel­liert er an seine Kol­le­gen, mehr Über­zeu­gungs­ar­beit in der Öffent­lich­keit zu leis­ten; dazu bräuch­ten die Ver­bände PR-Spezialisten, auch wenn diese viel Geld kos­ten.
Bauer Willi

Gip­fel­tref­fen: Jiro Ono und René Red­zepi sind zwei Groß­meis­ter ihres Fachs. Der Japa­ner („Jiro Dreams of Sushi“) gilt als Legende unter den Sushi-Köchen, der Däne lei­tet nach Mei­nung vie­ler das beste Restau­rant der Welt, das „Noma“. Nun haben sich beide in Japan getrof­fen; das zuge­hö­rige Video stellt Fritz bei „The Daily Eats“ vor.
The Daily Eats

Gib dei­nem Bau­ern die Hand: Unter die­sem Motto orga­ni­siert die Initia­tive Food Assem­bly regel­mä­ßige Märkte, auf denen Kon­su­men­ten direkt beim Erzeu­ger ein­kau­fen. Die Ware wird dabei vorab im Inter­net bestellt und bezahlt. Aktu­ell gibt es acht Märkte in Ber­lin, zwei in Köln und seit die­ser Woche zwei in Mün­chen.
Food Moni­tor (Bericht)RBB (Video)Food Assem­bly

Bio in Plas­tik: Warum ste­cken die Lebens­mit­tel im Bio­la­den in den­sel­ben Plastik-Verpackungen wie im nor­ma­len Super­markt? Die­ser Frage geht Peer Scha­der im Super­markt­blog nach, und lie­fert über­dies einige Links rund ums ver­pa­ckungs­freie Ein­kau­fen.
Super­markt­blog

      

Rezepte der Woche

Lamm­stel­zen mit Grau­pen und Spar­gel: Wolf­gang von Kaquus Haus­manns­kost brät Lamm­ha­xen im Back­ofen und ser­viert sie in einer Rotwein-Sherry-Soße. Dazu gibt’s Kräu­ter­grau­pen und grü­nen Spar­gel.
Kaquus Haus­manns­kost

Zür­cher Geschnet­zel­tes (vegan): Pas­cal vom Trüf­fel­schwein kre­denzt vegane Vari­an­ten von Schwei­zer Natio­nal­ge­rich­ten — vom Zür­cher Geschnet­zel­ten bis zur Rüe­bli­torte. „Wir woll­ten her­aus­fin­den, ob es mög­lich ist, klas­si­sche Fleisch­ge­richte und Back­wa­ren der Schwei­zer Küche vegan umzu­set­zen.“ Und siehe da: „Es hat funk­tio­niert!„
Trüf­fel­schwein

 

Meist­ge­klickte Links der Vorwoche

1. Deutsch­land­karte: Regio­nal ein­kau­fen (Zeit)

2. Küchen­ge­räte: Sie brau­chen keine Knob­lauch­presse (Zeit)

3. Son­der­an­ge­bote ver­ste­hen — in nur 3 Minu­ten (Super­markt­blog)

 

Nach­schlag

Maggi-Würze gehörte in Deutschlang jahr­zehn­te­lang zum Tisch­ge­deck wie Salz und Pfef­fer. Was die wenigs­ten wis­sen: In Afrika ist Maggi bis heute enorm erfolg­reich; im Wes­ten des Kon­ti­nents nimmt durch­schnitt­lich jeder dritte Ein­woh­ner einen Maggi-Brühwürfel täg­lich zu sich.
Tages­spie­gel

Fol­gen Sie der Schmau­s­epost auf Twitter!

Jeden Frei­tag­nach­mit­tag ver­sorgt Sie die Schmau­s­epost mit Nach­rich­ten rund ums Thema Essen. Den aktu­el­len und frü­here News­let­ter fin­den Sie auch auf der Web­seite Schmausepost.de. Fra­gen, Anre­gun­gen, Kri­tik und Lob rich­ten Sie bitte an info(ät)schmausepost.de.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *